Überragende Abwehr und David Karrer bringen Sieg in Reinheim!

Im letzten Vorrundenspiel beim TV Reinheim kam die Tuspo zunächst schwer in die Gänge und lag nach 9 Minuten knapp mit 5:4 zurück. Aber anschließend hatte sich die Abwehr der Römerstädter besser eingestellt und besonders der in diesem Spiel überragende Linkshänder David Karrer drehten das Spiel. Nach 20 Minuten führte die Tuspo mit 10:6 und war in dieser Phase des Spiels auch dank eines erneut sehr starken Stefan Schüssler im Tor die klar dominierende Mannschaft. Zur Halbzeitpause lag die Mannschaft von Trainer Tobias Milde dann deutlich mit 14:8 in Führung.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts an der Dominanz der Obernburger, denn die Abwehr stand bärenstark und im Angriff lief es „wie geschmiert“. In der 40.Spielminute hatte die Tuspo beim 20:10 bereits einen 10-Tore-Vorsprung und es deutete sich ein überlegener Auswärtssieg an. Aber die Hausherren wollten sich nicht kampflos ergeben und bekamen „die zweite Luft“, so dass es in der 51.Minute plötzlich nur noch 18:22 stand und die Tuspo etwas nervös wurde. Das Spiel war nun wieder spannend und Reinheim kam zwei Minuten vor dem Ende sogar noch auf 22:23 heran. Doch David Karrer sorgte mit seinem 11.Tor kurz vor Schluss für den 22:24-Endstand und sorgte dafür, dass die Tuspo nach der Heimniederlage von Büttelborn nun punktgleich mit dem Tabellenführer ist.

Für die Tuspo spielten:
Tor: Stefan Schüssler, Marcel Rapp; Feld: David Karrer(11), Philipp Klimmer(3/2), Nicolas Reus(2), Nico Schwarzkopf(2), Uwe Grimm(2/1), Luca Wengerter(1), Andre Fries(1), Benedikt Kern(1), Thomas Schecher(1), Lukas Neeb, Daniel Albert, Stefan Kujundzija