"Bombenstimmung" beim 31:28-Derbysieg gegen den TV Glattbach!

Im Heimspiel gegen den TV Glattbach musste die Tuspo auf die verletzten Rückraumspieler Philipp Klimmer und David Karrer verzichten und hatte dafür den Spielertrainer der 2.Mannschaft Martin Justus im Kader. Vor fast voll besetzter Halle verliefen die ersten Minuten sehr ausgeglichen und so stand es nach 9 Minuten 5:5. In der folgenden Spielzeit hatten die Römerstädter dann ein leichtes Übergewicht und kamen besonders durch Maximilian Kehlenbach bis zur 20.Minute zur knappen 10:8-Führung. Der TV Glattbach stand aber auch stark in der Abwehr, die Tuspo tat sich schwer und erst in den letzten 5 Minuten der 1.Hälfte konnte sich „Tuspo-Youngster“ Nicolas Reus wiederholt gut in Szene setzten, so dass die Gastgeber mit einer 15:10-Führung in die Halbzeitpause gingen.
Nach dem Wechsel kam dann die Zeit von Tuspo-Oldie Martin Justus, der mit seinen Toren dafür sorgte, dass die Hausherren in der 40.Minute beim 20:16 immer noch deutlich das Spiel bestimmten. Aber der TVG gab sich nicht geschlagen, kämpfte sich zurück und war beim 23:21 eine Viertelstunde vor Schluss wieder im Rennen. Tuspo-Trainer Milde nahm eine Auszeit und stellte seine Mannschaft auf eine heiße Schlussphase ein. Diese hatte es dann auch in sich, denn die Tuspo ging zwar immer wieder in Führung, aber Glattbach hielt dagegen und immer wieder musste der erneut starke Stefan Schüssler im Tuspo-Tor seine Klasse zeigen. In den letzten Minuten entwickelte sich eine „Bombenstimmung“ in der Ballmann-Halle und die Tuspo erkämpfte sich mit einer bravourösen und kämpferisch starken Mannschaftsleistung einen verdienten 31:28-Derbysieg.
 
Für die Tuspo spielten:
Tor: Stefan Schüssler, Marcel Rapp; Feld: Maximilian Kehlenbach(9), Nicolas Reus(5), Martin Justus(4), Luca Wengerter(3), Uwe Grimm(3/1), Benedikt Kern(2), Nico Schwarzkopf(2), Andre Fries(2/1), Stefan Kujundzija(1), Lukas Neeb, Daniel Albert, Maximilian Krämer