Gegen die Spitzenmannschaft der HSG Rodenstein musste unseren Männer 2 auf viele Stammspieler verzichten.

Coach Martin Justus musste sogar auf zwei zusätzliche A-Jugendliche zurückgreifen, um überhaupt Spieler zum Wechseln zu haben. Anfangs sah es dann auch so aus, als würden uns die Rodensteiner "abschießen". Jedenfalls gingen sie schnell mit 4:0 in Führung, aber unsere "Rumpftruppe" ließ sich nicht verrückt machen und spielte im Angriff besonnen und kam auch in der Abwehr mit den körperlich überlegenen Gastgebern immer besser zurecht. Dazu kam, dass sowohl Flo Pfeiffer als auch Hagen Schmedding im Tor eine Top-Leistung zeigten und Flo sogar drei Siebenmeter parieren konnte. Bis zur Pause konnten wir so den Rückstand knapp auf 18:16 halten. Bis Mitte der 2.Hälfte beim Stand von 28:26 sah es sogar so aus, als könnten wir das Spiel noch kippen. Am Ende konnten die Rodensteiner den Vorsprung aber wieder ausbauen und mit 36:30 gewinnen. Herausragender Spieler bei der TuSpo war Spielgestalter Niklas Hansen, der selber 8 Treffer beisteuerte. Ebenfalls sehr starke Leistungen zeigten Uwe Grimm und Leander Specht auf unseren Außenpositionen.
Endergebnis: 36:30 (Halbzeit 18:16)

Es spielten für die TuSpo:
Tor: Florian Pfeiffer, Hagen Schmedding; Feld: Uwe Grimm(9/5), Niklas Hansen(8), Leander Specht(5), Simon Schönig(3), Julian Klimmer(2), Michael Klimmer(2), Lukas Hansen(1), Sebastian Klimmer