Trotz vieler mahnender Worte vor dem Spiel die HSG Kahl/Kleinostheim II nicht auf ihren Tabellenplatz zu reduzieren, kam es wie es kommen musste.

Die Tuspo startete unmotiviert und lustlos in das Spiel und nachdem die Gastgeber mit 0:1 in Führung gingen, stand es nach sechs Minuten 4:4. Nach drei Toren in Folge bekam der Gastgeber immer mehr Oberwasser und führte in der 10.Minute mit 7:4. Erst jetzt wachte die Tuspo auf, besann sich auf die geforderte Abwehrarbeit und stellte das Ergebnis mit sieben Toren in Folge auf 11:7 um. Bis zum Ende der 1.Halbzeit wurde dieser Stand auch verwaltet.
Wie verwandelt kamen die Tuspo-Spieler aus der Kabine. Es wurde in der Defensive um jeden Ball gekämpft und durch schnelles Tempospiel und gute Kombinationen war innerhalb von 10 Minuten eine 7-Tore-Führung herausgespielt (21:14). Wer aber jetzt glaubte, dass wir den Gegner im Griff hatten und das Spiel diktierten, der wurde eines besseren belehrt. Durch unnötige Fehlwürfe und unmotiviertes Deckungsverhalten schmolz der Vorsprung und in der 52.Minute beim Anschlusstreffer zum 25:23 war das Spiel plötzlich wieder offen. Doch in der spannenden Schlussphase hatte Kahl/Kleinostheim trotz Verkürzung auf ein Tor (28:27 - 58.Minute) nicht mehr die Kraft, um uns den Sieg zu nehmen.

Jetzt gilt die volle Konzentration auf das nächste Auswärtsspiel gegen die HSG Aschafftal. Danach kommt es in zwei Heimspielen in Folge zu den absoluten Derby-Highlights gegen Großwallstadt am 09.12.17 und am 17.12.17 gegen Kleinwallstadt.


An alle Fans der Männer 2 - plant Euch diese Termine fest ein. Danke!

Endergebnis: 30:27 (15:12)

Es spielten in der erfolgreichen Mannschaft:
Dennis Feldbusch; Florian Pfeiffer; Max Krämer(2); Sebastian Klotz(3); Sebastian Klimmer(8/2); Julian Klimmer(3); Julian Roos; Tim Kroth(1); Niklas Hansen(6); Lukas Hansen(4/1); Michael Klimmer(2); Martin Justus(n.e.); Leander Specht(1)