Am Samstag fuhr unser Team zum Spiel nach Aschafftal mit der Vorgabe, die Leistung vom letzten Jahr zu wiederholen und deutlicher zu gestalten(Last-Minute-Sieg 28:29).

Die Tuspo-Männer 2 starteten gut und erspielten sich in den ersten 6 Minuten bereits einen 4-Tore-Vorsprung, der über die Stationen 1:3, 3:7 und 8:12 bis zur 17.Minute auf der Anzeigetafel stand. Im Anschluß mussten wir in Unterzahl zwei Tore der Gastgeber hinnehmen, so dass Trainer Martin Justus eine Auszeit nahm. Der Druck der Aschafftaler erhöhte sich und sie kamen bis auf 11:12 heran, aber unsere Mannschaft legte sofort wieder nach und ein 1-3 Tore Vorsprung konnte gehalten werden. Auch wenn das Team um Bernd Roos eine Minute vor Pausenpfiff das 15:15 erspielte, gingen wir mit dem 15:16 in die Kabine.
Angriff und Abwehr waren bis dahin noch nicht in Höchstform und Trainer und Mannschaft waren sich bewusst, dass in den zweiten 30 Minuten die Schlagzahl erhöht werden sollte.
Anfang der 2.Halbzeit gestaltete sich das Spiel etwa 10 Minuten ausgeglichen, bis die Tuspo-Abwehr geschlossener agierte und im Angriff die Chancen verwertet wurden. An diesem Abend bewies vor allem Niklas Hansen sein sehr gutes Auge und war mit 9 Treffern erfolgreichster Schütze, so dass über 19:21, 22:26, 24:30 am Ende ein verdientes 26:33 für die Tuspo auf der Tafel stand.
Das Team zeigte seine Breite im Kader, konzentriert und entschlossen hat sie den Endspurt zum doppelten Punktgewinn gespielt und ist so bestens auf die kommende Partie gegen die zweite Vertretung aus Großwallstadt vorbereitet......mal sehen was geht!

Alle Fans und Freunde sind ganz herzlich zum „Tuspo 4er“ am 09.12.17 eingeladen, denn an diesem Tag spielen alle aktiven Damen- und Herrenmannschaften. Anpfiff des Derbys der Tuspo-Männer 2 ist um 15.15h - unterstützt uns zahlreich, lautstark, seid ALLE ganz herzlich willkommen zu diesem Top-Spiel!!!

Es spielten für die Tuspo:
TW Florian Pfeiffer, TW Hagen Schmedding, Niklas Hansen 9, Nicolas Reus 7, Sebastian Klimmer 6, Tim Kroth 5, Max Krämer 3, Sebastian Klotz 1, Leander Specht 1, Lukas Hansen 1/1, Julian Klimmer, Julian Roos, Michael Klimmer, Martin Justus n.e.