Das erste Heimspiel im neuen Jahr gegen die HSG Aschafftal begann nicht nach Plan, denn nach 5 Minuten stand es 3:0 für die Gäste.

Im Anschluss egalisierte die Tuspo dann auf 3:3 und 4:4, aber fing sich nach dem 5:6 eine 4 Tore-Folge der Aschafftaler ein, so dass unser Spielertrainer Martin Justus seine Jungs durch eine Auszeit wachrütteln musste. Das zeigte insofern Wirkung, dass man zur Halbzeit auf 11:14 verkürzen konnte.
Die Kabinenansprache zeigte dann einige Minuten nach Wiederanpfiff ihre Wirkung. Über 13:15 und 15:16 warf Tim Kroth sein Team mit seinem bis dahin 10 Treffer in der 41.Minute zum ersten Mal zum 18:17 in Führung und diese gaben die Männer 2 von da ab nicht mehr aus der Hand. Die Abwehr agierte entschlossen und im Angriff spielte man variantenreich und mit Durchsetzungsvermögen. Unsere beiden Torhüter Flo Pfeiffer und Dennis Feldbusch unterstützten ihre Mannschaft stark und über ein 22:19 und einem anschließenden 6-Tore-Lauf der Tuspo stand es bald 28:19 und nach 60 Minuten und einer starken zweiten Halbzeit siegte die Tuspo verdient mit 32:23.
In der Schlussphase wurde insgesamt viel durchgewechselt, unser Youngster Lukas Hansen zeigte in der Schlussphase ebenfalls sehenswerte Tore und am Ende konnte sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen.
Die Gäste um Trainer Bernd Roos hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen, schwanden doch die Kräfte und auch die Gegenwehr.
Tuspo-Spielertrainer Martin Justus und Coach Volker Roos waren am Ende mit dem Kampfgeist und der gezeigten Moral ihrer Mannschaft sehr zufrieden.
Die Männer 2 bedanken sich an dieser Stelle auch bei der lautstarken Unterstützung der C-Jugend und ihren Fans!

Am kommenden Wochenende ist spielfrei und für das nächste Auswärtsspiel beginnt schon jetzt die Vorbereitung, denn aus Eppertshausen wollen wir 2 Punkte mitnehmen.

Es spielten für die Tuspo:
TW Florian Pfeiffer, TW Dennis Feldbusch, Martin Justus, Leander Specht 1, Niklas Hansen 1, Michael Klimmer 3, Sebastian Klotz 1, Nicolas Reus 1, Tim Kroth 13/5, Maximilian Krämer 1, Lukas Hansen 7, Julian Klimmer 4