Mit dem 34:22-Heimsieg gegen eine starke Mannschaft der HSG Aschaffenburg 08 haben sich die "POWERFRAUEN" der TuSpo die Meisterschaft erkämpft!

Nach 10 Jahren kann sich die Landesliga-Süd wieder auf die TuSpo-Frauen freuen, denn nach der Runde 2007/2008 hatte sich das damalige Team (auf Platz 6 mit 22:22 Punkten) freiwillig von der Landesliga abgemeldet.
Zum Spiel selbst nur kurz: nach dem 1:1 (3.Min) dominierten unsere TuSpo-Girls die Partie und über die Stationen 4:1 (7.Min) und 10:2 (15.Min) stand schon recht früh fest, wer in der VB-Halle "das Sagen hat". Die Gäste wehrten sich zwar, aber scheiterten zu oft an den TuSpo-Torfrauen Barbara Braun und Erva Gültekin. Die HSG verkürzte die Tordifferenz aber bis Halbzeit auf 16:10.
Coach Sebastian Fürst forderte noch einmal alles von seinen Spielerinnen, die hoch motiviert in die 2.Spielhälfte gingen und der HSG sehr schnell keine Chance mehr ließ sich irgendwie heran zu kämpfen. Das Endergebnis von 34:22 bedeutet aber nicht, dass unsere Gäste kein ernst zu nehmender Gegner waren, aber unser junges und sehr agiles Team war wie schon alle Heimspiele zuvor in eigener Halle einfach unschlagbar.

Für die TuSpo spielten:
Nicole Reichert 6, Dana Weigelt, Sandra Steinhübel 3, Stefanie Kreher 1, Miriam Borst, Veronika Burgart 2, Barbara Braun (T), Maria Parsch 10/7, Erva Gültekin (T), Alisa Schmitt 2, Vanessa Wiese 1, Sina Hauck 1 und Katrin Specht 8/2

7m: TuSpo 13 (davon 9 verwandelt), HSG 4 (davon 2 verwandelt)
Strafen: TuSpo 3x gelb, 3x2Min., HSG 3x gelb, 1x2Min.

Endstand: TuSpo Obernburg - HSG Aschaffenburg 08  34:22 (16:10)