TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs.HSG Wettenberg

:: Download


Hallenheft 6 zum Heimspiel gegen Bürgel am So. 15.03.2020 in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Glücklicher aber verdienter Punktgewinn gegen Münster


Glücklicher aber verdienter Punktgewinn gegen Münster

Die Tuspo war im Heimspiel gegen die TSG Münster aufgrund der Tabellensituation mächtig unter Druck, war aber von Beginn an sehr motiviert und fand schnell ins Spiel. Nach 6 Minuten lagen die Gastgeber mit viel Tempo und variablem Angriffsspiel mit 5:3 in Führung und bestimmten in den folgenden Minuten auch weiter das Spielgeschehen. Die Abwehr stand sicher und Torhüter Sandro Friedrich hatte einen guten Tag erwischt. Nach 15 Minuten führte die Tuspo unter der Regie von „Youngster“ Nicolas Reus mit 9:5 und die Gäste fanden nur selten Lücken in der Obernburger Abwehr. Nach dem 11:6 durch André Göpfert kam aber plötzlich ein Bruch ins Spiel der Mannschaft von Trainer Tobias Milde und die TSG war mit drei Toren in Folge beim 11:9 wieder näher gekommen. Die Tuspo nahm eine Auszeit und wollte die sichere Führung mit in die Halbzeitpause nehmen. Dieses gelang dann auch und mit einem 14:11 und dem zweiten gehaltenen Siebenmeter von Sandro Friedrich ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel konnte der angeschlagene Lucas Bauer schnell auf 15:11 erhöhen, aber in den folgenden Minuten wurden die Gäste aus Münster wieder stärker und die Tuspo-Abwehr zeigte plötzlich Schwächen. Nach 41 Minuten hatte die TSG Münster beim 17:17 erstmalig den Ausgleich erreicht und die Römerstädter wurden im Angriffsspiel nervös. Manuel Kiss löste jetzt Sandro Friedrich im Tuspo-Tor ab und Philipp Klimmer brachte seine Mannschaft wieder in Führung. Die kampfstarken Hessen gingen anschließend neun Minuten vor dem Ende beim 21:22 zum ersten Mal in Führung und die Tuspo hatte ein bis dahin souverän dominiertes Spiel aus der Hand gegeben. Es entwickelte sich nun eine spannende Schlussphase, in der David Karrer mit zwei Toren in Folge immer wieder die Führung der TSG egalisieren konnte. In der 56.Minute führte Münster dann mit 25:23 und das Spiel schien für die Hausherren verloren. Aber dank eines großen Kampfgeistes und viel Leidenschaft kam die Tuspo am Ende durch ein Tor von Tobias Raab neun Sekunden vor dem Schlusspfiff noch zu einem glücklichen aber gerechten 25:25-Unentschieden.

Die Tuspo spielte mit:
Sandro Friedrich, Manuel Kiss; Philipp Klimmer(8/2), Tobias Raab(5), Nicolas Reus(3), André Göpfert(3), David Karrer(2), Lucas Bauer(1), Luca Wengerter(1), Lukas Neeb(1), Francesco Wengerter(1), Philipp Schnabel, André Fries