TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. TSG Münster

:: Download


Hallenheft 3 zum Heimspiel der Tuspo vs.HSG Breckenheim am Sa.23.11.um 19:00 Uhr

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Pflichtsieg gegen die Reserve von Babenhausen


Zu Beginn erstmal das Positive: wir nehmen zwei Punkte aus Babenhausen mit und hatten eine sehr gute Torhüterleistung mit insgesamt 19 Paraden. 

Tuspo-Torhüter Marcel Rapp hielt dabei fünf Siebenmeter.
Ansonsten verlief unser Spiel mit sehr vielen Höhen und Tiefen. Dabei gaben uns positive Spielphasen leider keine Sicherheit. 16 Fehlwürfe sowie 11 technische Fehler brachten uns immer wieder selbst aus dem Tritt und die Mannschaft musste sich die Punkte hart erkämpfen.
Wir erwischten einen guten Start in die Partie und führten schnell mit 5:2 Toren. Doch mit einem 4–Tore-Lauf ging Babenhausen dann in der 10. Minute in Führung. Bis zur Pause wechselte dann das Ergebnis hin und her. Beim Halbzeitstand von 16:15 war dann erst einmal Pause.
In die zweite Halbzeit starteten wir dann sehr verhalten und bekamen keinen Zugriff auf den Gegner. Dieser nutze die Situation aus, erzielte wieder 4 Tore in Folge und ging mit 19:16 in Führung. Doch so langsam konzentrierten wir uns wieder auf unser Spiel und kamen in der 40. Minute zum Ausgleich (20:20). Babenhausen kämpfte und versuchte es mit einer Manndeckung gegen uns. Die freien Räume konnten wir allerdings dann gut nutzen und setzten uns wieder mit drei Toren ab (28:25/50.Minute). Die Gastgeber erzielten in der 55. Minute noch einmal den Anschlusstreffer doch in den letzten Minuten, bei nachlassenden Kräften auf Seiten der Heimmannschaft, wurde dann endlich einmal ein beruhigender Vorsprung herausgeworfen und so siegten wir mit 33:29 Toren.

Am nächsten Wochenende geht es nun mit einem Heimspiel weiter. Hier treffen wir am Sonntag, 08.12.19 um 15:15 Uhr auf den Aufsteiger TV Beerfelden.

Es spielten:
Marcel Rapp (Tor), Dennis Feldbusch (Tor); Felix Roos (3), Jan Stegmann, Sebastian Klimmer (2), Chris Gruber (1), Julian Klimmer (5), Max Krämer (3), Niklas Hansen, Leander Specht (6), Lukas Hansen (8/3), Ralf Rühl (3), Philipp Wollbeck (2)