TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs.Hanau II-2023

:: Download

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2022 der Tuspo…

Weiterlesen

Männer 2 bleiben zuhause eine Macht!


Am Sonntagnachmittag war der Mitaufsteiger HSG Rü/Bau/Kö (Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten) zu Gast in der Valentin-Ballmann-Halle Obernburg.

Das Team um Trainer Martin Justus hatte sich vorgenommen unbedingt die beiden Punkte nicht ins Reisegepäck des Gegners rutschen zu lassen und so ging die Tuspo fokussiert und selbstbewusst ins Spiel. Die Männer 2 zeigten sich sofort gut eingestellt, schnell stand es 3:1 durch einen Hattrick von Tim Kroth, doch die Gäste hatten sich bis zur 9. Minute auch "warm gespielt" und glichen zum 4:4 aus. Ab da pendelte das Spiel mit Treffern auf beiden Seiten hin und her, die Tuspo blieb aber stets mit der Nase vorn. Kurz vor dem Seitenwechsel kam in der 24. Minute endlich der Ruck durch die Mannschaft dem Spiel nun seinen Stempel aufzudrücken. Lukas Hansen konnte kurz vor der Pause zwei seiner fünf Tore hintereinander einnetzen und wir konnten trotz Unterzahl und Siebenmeter gegen uns mit einem 4-Tore-Vorsprung eine 16:12-Führung mit in die Kabine nehmen.

Den Aufwind nahmen die Männer 2 dann gleich in die zweite Hälfte der Partie mit und setzten sich mit einem 5-Tore-Lauf zum 21:12 ab, was eine kleine Vorentscheidung in der 38. Minute bedeutete. Unserem Gast gingen zunehmend die Mittel und Wege aus um unsere Abwehr zu knacken, was aber auch an einer soliden Torhüterleistung von Marcel Rapp lag. Im Angriff konnten sich ab der 40. Minute dann nach und nach auch alle Spieler der Tuspo in die Torschützenliste eintragen. So endete das Spiel über die Zwischenstände von 26:16 und 30:20 mit einem klaren und verdienten 32:22-Sieg für das Landesliga-Team der Tuspo Obernburg.

Alle Spieler bekamen ihre Spielanteile, wobei das Trainerteam die Hauptakteure schonte, um beim nächsten Auswärtsspiel in Nieder-Roden am 13.11.2022 um 18h in der Rodgaustrom-Arena gegen den nur ein Punkt besseren Gastgeber alles in die Waagschale für die ersten Auswärtspunkte zu werfen!

Es spielten: TW Marcel Rapp, TW Tim Repp; Max Krämer 2, Nicolas Reus 3, Sebastian Klimmer 1, Nils Höllerer 3/1, Felix Roos 1, Tim Kroth 8/1, Lasse Eilbacher 1, Leander Specht 4, Lukas Hansen 5/1, Philipp Wollbeck 2, Leon Steinbrecher 1, Ralf Rühl 1