TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs HSG Kleenheim22

:: Download

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2022 der Tuspo…

Weiterlesen

Sehr ärgerliche 33:34-Heimniederlage gegen Umstadt/Habitzheim II


Beim ersten Tuspo 4er der Tuspo-Handballabteilung war die Oberliga-Reserve der MSG Groß-Umstadt/Habitzheim zu Gast.

Wie in BOL-Zeiten taten wir uns auch an diesem Nachmittag schwer, obwohl es beim Blick auf die Habenseite in der Tabelle für uns eigentlich gut machbar gewesen sein sollte die Punkte 9 und 10 in Obernburg zu behalten.

Der Start lief auch verheißungsvoll denn über die Spielstände 2:1, 5:3, 10:7 und 15:11 führten wir bis kurz vor der Pause noch 15:14, gingen letztendlich jedoch mit einem 15:15 durch ein Tor von Matthias Weber, der später auch das letzte Tor in der Begegnung warf, in die Halbzeit. Im Spielverlauf gelang uns leider nicht den Haupttorschützen Stefan Hollnack (11 Treffer) besser zu kontrollieren und in der Abwehr entschieden dagegen zu halten und so netzte er z.B. innerhalb von acht Minuten gleich fünfmal hintereinander ein!

In der 2.Halbzeit begann das Team von Martin Justus mit einem 3-Tore-Lauf und konnte die Führung über 19:16 und 21:20 bis zur 43. Minute halten. Die Mannschaft glaubte an den Sieg, zeigte jedoch wie in Durchgang 1 wieder erhebliche Schwächen sowohl in der Abwehr als auch zwischen den Pfosten, sodass uns am Ende die Körner fehlten um etwas zählbares in den Händen zu halten. Zwar wäre die kämpferische Aufholjagd bis zum 33:33-Unentschieden fast durch einen nicht unverdienten Punktgewinn belohnt worden, doch ein Treffer wiederum von Rechtsaußen Weber in den letzten verbleibenden acht Sekunden aus einem Nullwinkel ließ die Tuspo-Männer 2 am Ende mit leeren Händen da stehen - Endstand 33:34.

Bei einer Ausbeute von 33 Treffern im Angriff reicht es normalerweise als Sieger vom Platz zu gehen, doch bei 34 Gegentreffern und 21 Fehlwürfen vermissten die Zuschauer die nötige Konzentration beim Abschluss und die Leidenschaft im Abwehrverhalten. Groß-Umstadt wiederum spielte mit seinen erfahrenen Spielern clever "ihren Stiefel runter" und freute sich über den etwas überraschenden Sieg in Obernburg, da wir doch zuvor zuhause verlustpunktfrei waren und auch bleiben wollten.

Am kommenden Wochenende wollen wir nun am Sonntag, 27.11.22 in Babenhausen (Anpfiff 18.00 h in der Joachim-Schumann-Schule/Halle) eine Reaktion zeigen und werden mit Kampfgeist und der passenden Einstellung um die ersten zwei Auswärtspunkte bis zur 60. Minute kämpfen! Kommt und unterstützt uns, wir freuen uns über lautstarke Fans!

Es spielten: TW Marcel Rapp, TW Jonas Lebert; Maximilien Krämer 5, Nicolas Reus 6/3, Tom Müller 1, Jesper Kunkel, Nils Höllerer 2, Felix Roos, Tim Kroth 7/1, Niklas Hansen 1, Leander Specht 5, Lukas Hansen 1, Philipp Wollbeck 5, Leon Steinbrecher