TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs.HSG Wettenberg

:: Download


Hallenheft 6 zum Heimspiel gegen Bürgel am So. 15.03.2020 in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Tuspo überrollt Vellmar beim 35:20-Auswärtssieg!


Tuspo überrollt Vellmar beim 35:20-Auswärtssieg!

Im ersten Spiel des neuen Jahres musste die Tuspo beim Tabellenletzten TSV Vellmar antreten und konnte sowohl auf den lange verletzten Kreisläufer Benedikt Kern als auch auf Neuzugang Michael Malik zugreifen. Die Mannschaft von Trainer Tobias Milde startete auch sofort sehr engagiert und führte nach einem Doppelpack von André Göpert nach 6 Minuten schnell mit 4:1. Die Tuspo-Abwehr arbeitete von Beginn an sehr konsequent und kam dadurch immer wieder zu einfachen Gegenstoßtoren. In der 13.Spielminute nahmen die Gastgeber beim 2:9 bereits ihre 2.Auszeit, weil sie keine Lösungen fanden. In der 16.Minute erzielte dann „Winter-Neuzugang“ Michael Malik sein erstes Tor im Tuspo-Trikot und auch im Innenblock der Abwehr fügte er sich gleich optimal ein. Zur Halbzeit waren die Römerstädter beim deutlichen 8:19 schon frühzeitig auf der Siegesstraße. Nach der Pause kam dann Manuel Kiss für den in der 1.Hälfte ebenfalls starken Sandro Friedrich ins Tor und die Tuspo kam gegen die überforderten Hausherren auch weiter zu zahlreichen leichten Kontertoren. In der 40.Minute führte die Tuspo bereits mit 22:8 und Trainer Milde gab allen seinen Spielern viele Spielanteile. Die Abwehr stand weiter sehr stabil und der TSV Vellmar wurde auch in den letzten 15 Minuten gnadenlos überrollt. So feierte die Tuspo am Ende einen souveränen in dieser Höhe nicht erwarteten 35:20-Sieg, aber Trainer Milde war zwar sehr erfreut über diesen gelungenen Rückrundenstart, wollte den klaren Sieg allerdings auch nicht überbewerten, denn am kommenden Sonntag kommt mit der TUS Dotzheim ein Meisterschaftsfavorit in die Ballmann-Halle nach Obernburg.


Die Tuspo spielte mit:
Sandro Friedrich, Manuel Kiss; Tobias Raab(8), David Karrer(6), Michael Malik(5), Philipp Klimmer(5/4), André Göpfert(2), Benedikt Kern(2), Francesco Wengerter(2), Luca Wengerter(2), Lucas Bauer(2), Philipp Schnabel(1), Nicolas Reus, Lukas Neeb