TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs.Rodenstein am 4.5.2019 in der VB Halle

:: Download


Hallenheft 7 zum Heimspiel der Tuspo vs.HSG Rodenstein am Sa. 04.05.2019 um 19:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Befreiungsschlag nach zwei bitteren Niederlagen!


Nach den letzten beiden Spielen, in denen wir regelrecht deklassiert wurden, hatten wir drei Wochen Zeit, um wieder zu gewohnter Stärke zu finden. 

Letzten Sonntag hatten wir die 2.Damenmannschaft der FSG Dieburg/Groß-Zimmern zu Gast, denen wir uns vergangene Saison zweimal knapp geschlagen geben mussten. In dem anfangs torarmen Spiel, konnte die FSG die erste - und auch einzige - Führung zum 2:3 übernehmen, ehe wir durch konsequentes Durchstoßen und den Blick für den freien Mitspieler mit einem 4:0-Lauf das Spiel zu unseren Gunsten drehen konnten. In der Abwehr wurden die Lücken gut zugeschoben und mit einem starken Rückhalt im Tor machten wir es dem Gegner schwer einzunetzen. So wurden mit einer 14:9-Führung die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit dann dasselbe Bild: in der Abwehr wurde mal wieder richtig gekämpft und vorne konnten wir die Lücken der FSG-Abwehr gut nutzen. Zwar kamen die Gäste in der 47.Minute noch einmal auf 21:17 heran, aber wir ließen uns auch von der doppelten Manndeckung nicht verunsichern und zogen bis zum Schlusspfiff wieder auf 29:22 davon.
Erwähnenswert ist, dass die zuletzt vielen technischen Fehler wieder reduziert wurden und wir so wieder mehr Sicherheit im Spielaufbau zeigten.

Jetzt sind wir wieder ein Wochenende spielfrei, bevor uns sechs Auswärtsspiele nacheinander erwarten!

Für die Tuspo spielten:
Julia Heinz (TW), Mona Fornoff (TW), Teresa Klotz 11/7, Leonie Jakob 4/1, Paula Aravanlis 3, Elena Ebert 2, Johanna Wollbeck 2, Luisa Albrecht 2, Kim Gehlert 2, Sophia Bachmann 2, Trixi Kabey 1, Laura Hain, Lucie Duesmann, Kristin Kunisch