Männer 1: Punkteteilung im letzten Heimspiel der Saison gegen Roßdorf

Im letzten Heimspiel der Saison hatte es die Tuspo mit der abstiegsbedrohten SKG Roßdorf zu tun, die mit einer großen Zahl von Anhängern in Obernburg war und einen „Höllenlärm“ in der Valentin-Ballmann-Halle machte. Die Tuspo beeindruckte dies in den ersten Minuten herzlich wenig und nach 5 Minuten führten die Hausherren mit 5:1 Toren. Auch im weiteren Verlauf waren die Hausherren klar tonangebend und nach 15 Minuten stand es 8:5 für die Tuspo. Doch die Gäste wurden danach stärker, während Obernburg mehrere freie Chancen vergab und so war beim 14:13 kurz vor der Halbzeit wieder alles offen. Beim Pausenpfiff lagen die Römerstädter dann mit 16:14 in Front.
In der 2.Halbzeit dann zunächst das gleiche Bild wie zu Beginn des Spiels: die Tuspo kam gut aus der Kabine und lag in der 35.Minute wieder mit 20:15 in Führung. Roßdorf steigerte sich aber anschließend und kam mit großem Kampfgeist in der 42.Minute zum 22:22-Ausgleich. Jetzt reihten sich bei der Tuspo wieder mehrere Fehler aneinander und plötzlich führten die Gäste mit 25:22. Aber noch waren 10 Minuten zu spielen und die Mannschaft von Trainer Leander Jakob gab nicht auf. Mit einem 4-Tore-Lauf kam die kämpferisch starke Tuspo zurück und ging in der 56.Minute wieder mit 26:25 in Führung. Am Ende verdiente sich Roßdorf in einer spannenden Schlussphase aber den 27:27-Ausgleich und setzte den Schlusspunkt unter einen tollen „Fight“ in einer hitzigen Atmosphäre.
Die Tuspo spielte mit:
Tor: Stefan Schüßler, Marcel Rapp; Feld: Philipp Klimmer(5/1), Keno Mehrpahl(5), Tobias Raab(4), Lukas Neeb(3), Luca Wengerter(3), Thomas Schecher(3), Martin Bieger(2), Maximilian Kehlenbach(1), Benedikt Kern(1), Daniel Albert, Nicolas Reus, Nico Schwarzkopf(n.e.)