Es war eine sehr emotionale Begegnung in Rodenstein, in der sich unsere TuSpo-Frauen erst nach dem 5:5 (10.Min) so langsam absetzen konnten.

Mit Disziplin und viel Mannschaftsgeist kämpften sich die Tuspo-Frauen über die Stationen 9:5 (14.Min), 11:7 (17.Min) und dem 15:8 (21.Min) zum 17:10-Halbzeitstand.
Die Emotionen auf den Trainerbänken legten sich in der 2.Spielhälfte, aber der Kampfgeist beider Mannschaften blieb bestehen. Dank dem 7-Tore-Polster unserer "Powerfrauen" blieben wir in der ausgeglichenen 2.Halbzeit aber immer in Führung. Nach dem verdienten 28:20-Auswärtssieg fehlt unseren TuSpo-Girls nur noch ein Punkt zum Aufstieg in die Landesliga. Dieser Punkt muss aber nun in unserem letzten Spiel in der Runde 2016/2017 am SA, 01.04.17 um 16:00 Uhr gegen die Frauen der HSG Aschaffenburg 08 erkämpft werden. Die 08er sollte man nicht unterschätzen, haben sie doch in der letzten Runde die Glattbacher Frauen aus dem Aufstiegsrennen geworfen. Nun sind sie wieder das Zünglein an der Waage.

Für die TuSpo spielten:
Sophie Müller, Dana Weigelt, Sandra Steinhübel 4, Stefanie Kreher 3, Miriam Borst 1, Veronika Burgart 1, Barbara Braun (T), Maria Parsch 4/3, Erva Gültekin (T), Alisa Schmitt, Vanessa Wiese, Nicole Reichert 7/4, Jurgita Jusyte 3 und Katrin Specht 5/1

7m: TuSpo 12 (davon 8 verwandelt), HSG 10 (davon 5 verwandelt)
Strafen: TuSpo 3xgelb, 5x2Min., HSG 2xgelb, 5x2Min.

Endstand: HSG Rodenstein - TuSpo Obernburg 20:28 (10:17)