Unser Gegner hatte am letzten Wochenende eine heftige Niederlage einstecken müssen und auch das Nachholspiel in Kleinwallstadt ging verloren.

Wir konnten deshalb davon ausgehen, dass die Gastgeber in eigener Halle alles daran setzen würden einen Heimsieg einzufahren.
Mit Tim Kroth und Nico Reus fehlten uns zwei wichtige Rückraumspieler, doch kurzfristig erklärte sich Maximilian Kehlenbach bereit dem Team zu helfen. Er fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein, warf 13 Tore und hatte in den entscheidenden Phasen des Spieles immer die richtige Antwort.
Von Anfang machte Groß-Zimmern mächtig Druck und mit schnell vorgetragenen Angriffen hatte unsere Abwehr große Probleme. So ging es mit einem 2-Tore-Rückstand in die Pause.
Im 2.Abschnitt konnten wir das Spiel bis zur 44.Minute offenhalten (20:20) und gingen in der 46.Minute durch einen Treffer von Max Kehlenbach mit 22:21 in Führung. Durch drei schnelle Tore in Folge führten wir in der 50.Minute bereits mit 4 Toren, aber dann wurde es richtig hektisch. Erst eine doppelte Manndeckung, dann eine komplette offene Deckung gegen uns verunsicherte uns so sehr, dass durch leichte Ballverluste Groß-Zimmern in der 58.Minute auf 28:27 verkürzen konnte. Ein Gegenstoß der Hausherren konnte durch Dominik Fieger nur mit einem Foul gestoppt werden, die Schiedsrichter legten dies als grobes Vergehen aus und gaben "glatt Rot"(59:09 Minute). Zum Glück ging der Siebenmeter ans Lattenkreuz und der Abpraller in unsere Hände. 9 Sekunden vor Ende der Partie schoss Groß-Zimmern noch der Anschlusstreffer, aber danach war das Spiel zu Ende.
Bestnoten verdienten sich Max Kehlenbach und Flo Pfeiffer im Tor, der durch einige gute Paraden zu gefallen wusste.
Am nächsten Wochenende geht es am Sonntag um 15:15 Uhr in der Ballmannhalle weiter mit dem Derby gegen die HSG Bachgau

Endergebnis:  29:28 (12:14)
Es spielten: TW Flo Pfeiffer, TW Hagen Schmedding(n.e.), Dominik Fieger(2), Sebastian Klimmer(1), Lukas Hansen(5), Martin Justus, Max Krämer(1), Sebastian Klotz(1), Maximilian Kehlenbach(13/1), Julian Klimmer(2), Michael Klimmer, Leander Specht(2/1), Niklas Hansen(2), Dennis Feldbusch(n.e.)