TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. Vellmar

:: Download


Hallenheft 1 zum Heimspiel der Tuspo vs. TSV Vellmar am 14.09.2019 um 19:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Mit überragender Abwehrarbeit zum 26:16-Heimsieg gegen Vellmar


Mit überragender Abwehrarbeit zum 26:16-Heimsieg gegen Vellmar

Im ersten Spiel der neuen Saison trafen vor ca. 300 Zuschauer zwei Oberliga-Aufsteiger in der Valentin-Ballmann-Halle aufeinander. Die Tuspo musste dabei gegen den TSV Vellmar auf Benedikt Kern (verletzt) und David Karrer verzichten. In den ersten Minuten war die Partie von großer Nervosität gekennzeichnet, aber nach 10 Minuten kamen die Hausherren besser ins Spiel und gingen mit 5:2 in Führung. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an ein starkes Abwehrverhalten und die Tore bleiben auch im weiteren Verlauf Mangelware.
Die Gäste kamen dann nach 19 Minuten beim 6:5 wieder etwas näher, aber die Obernburger legten durch Francesco Wengerter und Philipp Klimmer auf 10:8 wieder vor. Einen kleinen Schock musste die Tuspo dann in der 26.Spielminute verdauen, als Leistungsträger Philipp Klimmer nach seiner dritten Zeitstrafe mit einer Roten Karte vom Feld musste. Nach 30 Minuten ging die Tuspo dann mit einer knappen 11:9-Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel kam gleich Neuzugang Lucas Bauer besser ins Spiel und sorgte dafür, dass es nach 40 Minuten beim 14:10 für die Tuspo wieder etwas besser aussah. Ab diesem Zeitpunkt rührte die Abwehr der Gastgeber Beton an, stand bärenstark und Torwart Sandro Friedrich vernagelte seinen Kasten. Tuspo-Abwehrchef Lukas Neeb und seine Nebenleute ermöglichten den Gästen aus Nordhessen nur ganz wenig Torchancen und mit viel Tempo im Angriff lief es immer besser. Zehn Minuten vor dem Ende beim Stand von 20:13 war die Tuspo mit Unterstützung des eingewechselten Torhüters Manuel Kiss schon auf der Siegesstraße und der TSV Vellmar fand keine Mittel das Spiel noch einmal zu drehen. Mit einem 4-Tore-Lauf in den letzten Minuten kam die Mannschaft von Trainer Tobias Milde am Ende zu einem deutlichen 26:16-Kantersieg und die Tuspo-Fans feierten mit „Standing Ovations“ die gute Leistung ihrer Mannschaft im ersten Spiel der Saison.
Trainer Tobias Milde warnte aber auch im Trainergespräch nach dem Spiel, diese Ergebnis nicht zu überbewerten, denn mit der TUS Dotzheim und der HSG Pohlheim warten in den beiden nächsten Spielen „andere Kaliber“.
Die Tuspo spielte mit:
Sandro Friedrich, Manuel Kiss; Lucas Bauer(6), Tobias Raab(5), Philipp Klimmer(4/3), Francesco Wengerter(2), Philipp Schnabel(2), Luca Wengerter(2), André Göpfert(2/1), André Fries(2/1), Lukas Neeb(1), Nicolas Reus