TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Männliche A Jugend gewinnt Halbfinale zur Hessenmeisterschaft 2022

:: Download

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Knapper 30:29-Heimsieg gegen Offenbach-Bürgel


Am vergangenen Wochenende empfing unsere männl. A-Jugend im ersten Heimspiel des Jahres die Mannschaft der TSG Offenbach-Bürgel.

Nachdem unsere Jungs die Qualifikation für die Oberliga Hessen gepackt hatten, wussten wir, dass wir auf einen Gegner auf Augenhöhe treffen werden. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren jedoch alles andere als gut, da neben den verletzten Spielern Nils Höllerer und Henri Hirsch auch unsere B-Jugendlichen Max Roos und Ben Müller nicht von Beginn an zur Verfügung standen.

Die Tuspo startete denkbar schlecht in die Partie und so führten zwei Fehlwürfe sowie drei technische Fehler zu einem Spielstand von 4:7 nach zehn Minuten. Doch eine verbesserte Abwehrarbeit und zwei souverän verwandelte Siebenmeter von Leon Steinbrecher sorgten für eine 11:10-Führung nach 20 Minuten. In dieser Phase des Spiels steigerte sich auch Jonathan Bausch im Tor und so konnten unsere Jungs erstmals einen 2-Tore-Vorsprung herausspielen. Nach einer strittigen Roten Karte gegen Max Roos kurz vor der Pause wurden bei Stand von 16:15 die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der 2.Hälfte erwischten wir den besseren Start und erzielten die ersten beiden Tore nach der Pause. Durch einen kontrollierten Spielaufbau von Tom Müller und Noah Aravanlis gelang es uns, den Ball im Tor unterzubringen oder einen Siebenmeter zu bekommen. Diese wurden erneut treffsicher von Leon Steinbrecher verwandelt, der sieben seiner neun Tore von der Strafwurflinie erzielen konnte. Auch eine Manndeckung gegen Tom Müller lösten unsere Jungs durch geduldige Spielzüge verbunden mit viel Aktivität unserer Außenspieler und einem gut aufgelegten Tim Horlebein. Eine zwischenzeitliche 5-Tore-Führung erzielt durch Lucas Linke spiegelte die bis dahin sehr überzeugende Leistung unserer Mannschaft auch im Ergebnis von 24:19 wider. Doch ab der 45. Minute schwanden langsam die Kräfte und auch die Konzentration begann nachzulassen. Die Gäste nutzten dies aus und so stand in der 52. Minute ein Ergebnis von 26:26 auf der Anzeige. Ein sehr gutes und spannendes Spiel ging somit in die „Crunchtime“. Nach wechselten Führungen war es erneut Leon Steinbrecher vom 7m-Punkt, der 30 Sekunden vor Schluss den Führungstreffer erzielen konnte. Nach einer Auszeit versuchte Bürgel in den letzten 20 Sekunden mit dem siebten Feldspieler noch einen Punkt entführen. Eine Sekunde vor Schluss entschied das Schiedsrichtergespann auf Strafwurf und die Spannung in der Ballmann-Halle erreichte ihren Höhepunkt. Die Entscheidung diese Partie musste durch den Werfer Fabian Schweedt, der zuvor alle seine vier Siebenmeter verwandelte und unserem Torwart Jonathan Bausch herbeigeführt werden. Durch eine starke Parade sicherte uns Jonathan Bausch somit den Sieg, der sofort von der gesamte Mannschaft umjubelt wurde.

So endete eine hochklassige, sehenswerte und spannende Partie vor vielen Zuschauern mit einem knappen Heimsieg, die von zwei sehr guten Schiedsrichtern geführt wurde.

Es spielten: Jonathan Bausch, Lukas Firus; Leon Steinbrecher (9/7), Tim Horlebein (7), Tom Müller (4), Lennart Zengel (4), Lucas Linke (3), Noah Aravanlis (2), Jonathan Milde (1), Oliver Gruber, Ben Müller, Max Roos.